Skip to main content

Details zu Abstimmungs- Empfehlungen finden Sie auf der Homepage der Kantonalpartei


Klumpenrisiko Sportzentrum Zuchwil

Die Schweizerische Volkspartei Zuchwil unterbreitete in der Vergangenheit mehrere Vorschläge um wenigstens eines der Klumpenrisiken zu lösen, nämlich das Sportzentrum Zuchwil:

1. Das Sportzentrum Zuchwil ist vom Grundsatz her eine gute Sache, aber in dieser Dimension und in diesem Konstrukt nicht Aufgabe einer Einwohnergemeinde.

2. Motion April 2019 vom Gemeinderat mehrheitlich abgelehnt. Titel der Motion: Der Gemeinderat hat der Gemeindeversammlung einen Reglements- oder Beschlussesentwurf vorzulegen, der bewirkt, dass die Ausgabenseite, die noch von der Gemeinde beeinflusst werden kann (ungebundene Ausgaben), gesenkt wird und bisherige Steuereinnahmen von insbesondere grösseren juristischen Personen längerfristig sichergestellt werden können.

3. Unser Antrag im GR vor Jahren: Aufgrund der Finanzlage und im Hinblick auf die Konzentration der unumgänglichen Gemeindeaufgaben sollte ein Teilverkauf etc. an Grossinvestoren geprüft werden. Ein Gelingen hätte ein Befreiungsschlag für Gemeinde und für Steuerzahler bedeutet. Das wollte man nicht. Gemeindepräsident und eine Mehrheit des Gemeinderates machten risikoorientiert weiter. Im Wissen, dass je nach wirtschaftlichem Umfeld und anderen Einflüssen gegebenenfalls die Steuern massiv angehoben werden müssen.

Begründung:

Die Schweizerische Volkspartei Zuchwil hat seit Jahren auf die grossen absehbaren Risiken wie die mit tieferen Steuereinnahmen verbundene Steuerreform (STAF) sowie den bekannten folgenden Klumpenrisiken im Zusammenhang mit jährlichen Ausgaben sowie Einnahmen und Krisen hingewiesen:

A) Ausgabeseite: z.B. Kijuzu und Sportzentrum über 2 Mio. jährlich (Aufzählung ist nicht abschliessend).

B) Einnahmenseite: verschiedene grössere juristische Personen (fällt eine weg, drohen empfindliche Einbussen bei den Steuereinnahmen, welche weitgehend der Mittelstand kompensieren müsste.

C) Jetzt kommt noch die Corona-Krise mit unabsehbaren Folgekosten für alle.

Das wird die SVP Zuchwil als nächstes tun:

Antrag im Gemeinderat stellen, damit Leuchttürme (Sportzentrum Zuchwil etc., so nennt sie der Gemeindepräsident) nicht zu Brandruinen verkommen.

Für das Sportzentrum Zuchwil (SZZ) besteht dringender Handlungsbedarf. Auch die Studie der Fachhochschule Nordwestschweiz von 2012 sagt: «Das Sportzentrum Zuchwil überfordert nachhaltig die Gemeindefinanzen» und das Betreiben in dieser Dimension ist nicht eine Gemeindeaufgabe.

“Gemeindeorganisation etc.“ Workshop

Schweizerische Volkspartei Zuchwil nimmt am überflüssigen Workshop 16.1.2020 “Gemeindeorganisation etc.“ nicht teil

Vorstand und Fraktion haben am 8. Januar 2020 klar entschieden am überflüssigen Workshop nicht teilzunehmen, weil in diesem Zusammenhang eine ähnliche Erhebung vor noch nicht langer Zeit bereits erfolgte und praktisch die gleiche Zusammensetzung des Gemeinderates befunden hat, dass das aktuelle präsidiale System besser ist. Es ist nicht notwendig etwas zu verändern wo Bestehendes sich bewährt hat. Hingegen ist  für die Geschäfts-/Betriebsführung dieser Gemeinde eine Person mit Führungserfahrung etc. das Wichtigste, erst dann resultiert eine effiziente Aufbau- und Ablauforganisation. Beim Traktandum 1 hat die Fraktion tatkräftig mitgewirkt. 

Silvio Auderset
Präsident SVP Zuchwil


Mitmachen!

Die Schweizerische Volkspartei ist mit rund 90'000 Mitgliedern die grösste Partei der Schweiz. Die SVP-Familie lebt von einer ausserordentlich gesunden Durchmischung mit Menschen aus jeder Generation und jeder Bevölkerungsschicht. Wenn Sie auch SVP-Mitglied werden wollen, so füllen Sie bitte das dieses Formular aus. Sie treffen eine gute Wahl. Oder werden Sie Gönner.

Ich will mitmachen


Wir wollen in der Gemeinde Zuchwil

... setzt sich mit ihrem Team für die Belange der Gemeinde ein und versucht, den schweizerischen Charakter der gewerblichen Gemeinde Zuchwil zu wahren. Die Partei ist erpicht darauf, eine Gemeinde anzustreben, die mit möglichst einfachen Mitteln Wohlstand, Ordnung und Recht sichert. Die SVP hält im Gemeinderat nach dessen Verkleinerung von 23 auf 11 Mitglieder momentan zwei Sitze inne (vorher 4).

Andockstationen für Elektromobilität privat finanzieren, sonst bleibt uns kein Geld für die echten Hilfsbedürftigen.

Projekte, wie das Kinder und Jugendzentrum Zuchwil (Kijuzu) sowie das Sportzentrum Zuchwil (SZZ), weitgehend auslagern. Diese überfordern unsere Gemeindekasse. Oder wollen Sie für diese Prestigeobjekte ca. 15% der Investitionsrechnung aufwenden? Wir und ein Bericht der Fachhochschule NWS sagen: Das SZZ übersteigt nachhaltig die Leistungsfähigkeit der Gemeinde. Unsere Lösungsvorschläge hat der Gemeinderat abgelehnt (es ist eben nicht direkt sein eigenes Geld).

Die vergangenen vier Jahre haben es gezeigt: Egal ob es um die Senkung von unnötigen Ausgaben oder um tiefere Steuern ging – nur die SVP hat sich verlässlich und konsequent für einen sorgsamen Umgang mit unseren Steuergeldern sowie für mehr Geld für unsere Bevölkerung eingesetzt. Denn wir wollen, dass unsere Gemeinde nicht in Schulden versinkt und Ihnen mehr Geld zum Leben bleibt!